Deadwind auf der Spur

17.12.2018
Kaivopuisto – Karppi

Ich oute mich mal als Netflix-Junki. Aber wer ist das nicht in der heutigen Zeit. Vor einiger Zeit bin ich über eine Thrillerserie (1 Staffel) namens Deadwind gestoßen. Anfang vielversprechend, leicht düster, ich stolpere über die Namen der Schauspieler: Pihla Viitala, Lauri Tilkanen, Jani Volanen, Tommi Korpela. Genau, finnische Namen. Die Serie heißt im Original Karppi, nach der Kommissarin Sofia Karppi, spielt in Helsinki und kann bei Netflix auch im finnischen Original mit deutschen Untertiteln geschaut werden. Weiterlesen

Abschied vom Weihnachtsmarkt

17.12.2018
Tuomaan Markkinat

Ach ja, der Weihnachtsmarkt wäre auch, wenn ich hier bleiben könnte, wäre der Weihnachtsmarkt bald zu ende.

Es ist aber wunderschön, ihn nochmal im Schnee zu erleben. Ich liebe diesen ruhigen Markt. Groß genug, um Neues zu entdecken, klein genug, um übersichtlich zu sein. Weiterlesen

Oase des Wissens

17.12.2018
Kaisatalo

Manchmal habe ich ja leicht einen an der Klatsche. Ich sehe Bilder vom Inneren von Gebäuden, wie z.B. der Staatsbibliothek oder der Universitätsbibliothek und frage mich allen Ernstes, ob man da einfach so rein darf. Mag an der Regulierungswut in Deutschland liegen, oder an einer persönlichen Dysfunktion. Andererseits, auch zu meiner Studentenzeit hat mich niemand gefragt, ob ich überhaupt ne Berechtigung für die Bib hatte – weder in meiner Fakultät noch in einer Fremdfakultät. Beim Ausleihen musste man den Studentenausweis vorzeigen, dass war es dann aber auch schon. Weiterlesen

Zwischenstop Paavalin Kirkko

17.12.2018
Paavalin Kirkko

Ich hab mir so überlegt, dass ich mal das Gebäude der Helsinkier Universitäts Bibliothek, Helsingin Yliopisto Pääkirjasto  oder auch Kaisa-talo inspiziere. Deswegen fahre ich mit dem Bus bis Paavalin Kirkko, um von dort aus eine Tram zu nehmen. Die Haltestelle Kaisaniemenkatu wird nicht vom Bus bedient. Weiterlesen

Endlich Schnee

17.12.2018
Jakomäki

Meine liebe Freundin Kerstin in München ist ganz traurig, wenn wir chatten, dass es in Helsinki noch nicht wirklich geschneit hat. Als Berliner erwartet man das auch nicht, und im Winter 18/19 hatten wir wieder den üblichen Schnee, ca. 2 x 2 Stunden Liegezeit von 0,2-0,5 cm. Der Schnee in Helsinki hat mich bisher immer tief beeindruckt, auch die Art der Menschen damit umzugehen oder das effiziente Wegräumen. Bei den Berliner Schneehöhen von 0,5 cm herrscht ja Schneechaos. Bei 20 cm in Helsinki oder mehr: Entspannung. Weiterlesen

Homewardbound

16.12.2018
Kluuvi

So nun reicht es mir mit dem Rumlaufen, im Schnitt bin ich in Helsinki jeden Tag 14.700 Schritte gelaufen oder auch 8 km.
Und das ohne Metro, Tram oder Busverkehr. Und ich bin mir nicht sicher, wie genau die Schrittzählung am iPhone ist. Andererseits macht es schon Spaß zu sehe, wieviel man gemacht hat. Zumal es auch die Schritte innerhalb von Gebäuden aufzeichnet. Also mega geil.
Weiterlesen