Punavuori – Eira

Wie ich es hasse, wenn Googlemaps mit bei jeder 2. Straße auf die ich in Helsinki klicke, den schwedischen Namen gibt. Also durch die Jääkärinkatu und dann die Korkeavuorenkatu runter, endlich weiß ich wie es an deren anderem Ende aussieht und dann stolpere ich geradezu über eine super geiles Objekt für das Projekt „59 Stadtteile – 4 Jahreszeiten – 1 Ort„, es schreit förmlich danach, das kleine  Ravintola Sea Horse.

Korkeavuorenkatu

Korkeavuorenkatu

Svenska Handelsinstitutet

Svenska Handelsinstitutet

Vuorimiehenkatu

Vuorimiehenkatu

Endlich sind wir an dem kleinen Park Vuorimiehenpuistikko angekommen. Das dieser Park so heißt, weiß ich noch nicht, als ich in ihn hineinstapfe. Mich faszniiert dieser kleine Kiosk hier, der sich „Restaurant Sea Horse“ nennt.

 

Also den gilt es ein wenig zu beobachten!

Aber auch der Blick von der Vuorimiehenkatu in die Kapteeninkatu könnte für die Flut herhalten.

Endlich komme ich in der Tehtaankatu auf Höhe der Haltestelle Neitsytpolku an.

20160305-CIMG3398 20160305-CIMG3399

Die Straße Neitsytpolku laufe ich weiter runter bis zum Kompassitori. Ich bin endlich wieder am Meer.

20160305-IMG_3753 20160305-IMG_3759


Karte