Erste Weihnachtslichter

11.12.2018
Kaivokatu

Wie schon gesagt, ich muß die Zeit bis 16 Uhr überbrücken. Wobei ich um ca. 15:30 den Bus nehmen kann. Es sind nur ein paar Stunden, die ich auch voll genießen werde, aber es wird tough werden. Die ganze Nacht nicht geschlafen, dass ist schon eine Herausforderung. 

Im Sommer hatten wir das auch, da habe ich irgendwann am Kauppatori gesessen und konnte die Augen nicht aufhalten. Bewegung ist angesagt. Gleichzeitig ging mir mein Rollköfferchen so auf den Keks. Die ganze Zeit hinter mir herziehen, immer in die Tram wuchten. Nein, diesmal nicht. Alles überflüssige (für die Tour durch die Stadt überflüssige) Gepäck kommt in ein Schließfach am Hauptbahnhof. Das kostet je nach Fachgröße zwischen 4 und 6 €.
Das nötigste, was ich heute am Tag brauche, inklusive Geldbeutel, packe ich in meinen Rucksack um. Vor ein paar Jahren habe ich mir einen zusammenfaltbaren Rucksack gekauft, der mir in Helsinki schon viele gute Dienste geleistet hat.

Als erstes genieße ich die Weihnachtsbeleuchtung in der Kaivokatu, das ist die Straße, die direkt vor dem Eingang vom Rautatieasema ist. Es funkelt und glitzert und leuchtet. Eine wahre Pracht. Ich bin jetzt schon schockverliebt in Helsinki als Weihnachtsstadt. Tragbare Weihnachtsbäume säumen den Weg.

Kaivokatu

Kaivokatu

Rautatieasema

Rautatieasema

Am CityCenter

Am CityCenter

Am CityCenter

Am CityCenter

Rautatieasema

Rautatieasema

Rautatieasema

Rautatieasema

Kaivokatu

Kaivokatu

Kaivokatu

Kaivokatu

Kaivokatu

Kaivokatu

Kaivokatu

Kaivokatu