Von der Apotheke zum Lasipalatsi

13.12.2018
Yliopiston apteeki – Lasipalatsi – Jakomäki

Nun also noch schnell in die Apotheke. Wir brauchen Nasenspray und ich noch Magentabletten. Weil ich meine verlegt habe, habe sie bis heute noch nicht wiedergefunden. Light and Lost Tour eben. 

Nasenspray kann man im Winter im gebrauchen. Solche Sachen stehen auch wohlsortiert im Regal. Die Hilfe von Apothekern braucht man hier nur, wenn man ein Rezept einlösen will oder eben nicht genau weiß, wo was steht. Beim Rezept geht man zu einem speziellen Tresen, wo man vorher eine Wartenummer zieht und für den Rest stehen freundliche Helfer bereit.

Aber es ist auch alles klar ausgeschildert. Ok gut, unsere Finnisch-Grundkenntnisse helfen hier schon: maha ist der Magen, also kann ich es leicht finden. Und es gibt viele Medikamente, die es auch in Deutschland gibt, wie z.B. jetzt Rennie!

Während ich noch suche, steht Eeva schon an der Kasse und hält noch ein Schwätzchen mit der Kassiererin. Unfassbar, sie macht echt Smalltalk mit jedem. Ich bin mehr der Typ: bezahlen, einpacken, danke und tschüss. Ich wüßte echt nicht, was ich noch erzählen sollte. Deswegen stehe ich völlig erstarrt in Bewunderung.

Nach dem Apothekensmalltalk geht es zurück zum Lasipalatsi, wo Eeva sich in ihre Tram schwingt, Gruselig, dass sie schon um 5 oder früher zum Bahnhof tapern wird.

Ich schwinge die Hufe in den S-Market und dann fahre ich nach Hause. Familie wartet 🙂

Mannerheimintie

Minischaufenster bei Stockmann

Minischaufenster bei Stockmann

Minischaufenster bei Stockmann

Minischaufenster bei Stockmann

Minischaufenster bei Stockmann

Minischaufenster bei Stockmann

Minischaufenster bei Stockmann

Minischaufenster bei Stockmann