Nochmal ein wenig Kruununhaka

17.12.2018
Kluuvi – Kruununhaka

Wie sehr ich diese letzten Tage hasse, weißt du inzwischen. Ich möchte immer das Beste draus machen, noch so viel wie möglich reinpressen und die Enttäuschung verdrängen, dass das Eine oder Andere wieder nicht geklappt hat. Irgendwie strange – wie immer. 

Also so auch dieses Mal.

Das Kaisatalo habe ich via Fabiankatu verlassen. Bin gerade nicht sicher: ist das noch Kluuvi oder schon Kruununhaka. Aber egal. Wir schlendern jetzt hier noch ein wenig rum. Es liegt so eine plüschige Athmosphäre über der Stadt, mit dem frischen Schnee.

In den Straßen merkt man es nicht so ganz, weil hier ein ziemlich effektives Schneeräumkomando unterwegs ist.  Aber auf den Plätzen, den Dächern, in den Parks … Winterwonderland vom feinsten. So wie man sich das erträumt in D.

Die Fabiankatu mit ihren Jugendstilhäusern ist auch wieder eine Fundgrube an Texturen. Manchmal müsste man einfach nur ein Texturenshooting machen, aber dann verpaßt man wieder soviel anderes. Also die schnellen Verschlußzeiten des 5s sind auch hier wieder ein Traum.

An der Kirkkokatu wende ich mich Richtung Tuomiokirkko. Der Schnee ist hier schon etwas dichter. Eigentlich würde ich mir auch gerne die Krypta der Tuomiokirkko anschauen, aber leider ist sie geschlossen 🙁

Fabiankatu

Fabiankatu

Fabiankatu

Fabiankatu

Fabiankatu

Fabiankatu

Texture-Heaven

Texture-Heaven

Texture-Heaven

Texture-Heaven

Fabiankatu

Fabiankatu

Hier siehst du auch die Rückwärtge Fassade der Uni-Bib

Hier siehst du auch die Rückwärtge Fassade der Uni-Bib

Kirkkokatu

Kirkkokatu

Kirkkokatu

Kirkkokatu

Kirkkokatu

Kirkkokatu

Pyhän Kolminaisuuden kirkko – Orthodoxe Dreifaltigkeitskirche

Pyhän Kolminaisuuden kirkko – Orthodoxe Dreifaltigkeitskirche

Blick zum Säätytalo

Blick zum Säätytalo

Unioninkatu

Unioninkatu

Kansalliskirjasto – Nationalbibliothek

Kansalliskirjasto – Nationalbibliothek

Kansalliskirjasto – Nationalbibliothek

Kansalliskirjasto – Nationalbibliothek