IFK

September – Tag 7 – Kallio

Nach einer rührenden Verabschiedung von Babben muß ich mich sputen. Für18 Uhr bin ich mit Saara in ihrer Wohnung verabredet, ja es ist schon kurz nach 18 Uhr. Da ich unterwegs kein Internet habe ist es echt gut, das wir Telefonnummern getauscht haben. An der Koskelantie Ecke Mäkelänkatu erwische ich den Bus 51, der bis Hakaniemi fährt. Der Bus trägt mich ein gutes Stück die Mäkelankatu hinunter bevor er in die Sturenkatu abbiegt. Ok das ist genau die Ecke wo ich Panik kriege, ob ich es zu Saara schaffe. Weiter die Läntin Brahenkatu runter, ich bin schon in Kallio 🙂 Über die Helsinginkatu biegt mein Bus in die Kaarlenkatu  ein. Saaras Text erreicht mich leider erst, als der Bus schon weiter gefahren ist. Sie  empfiehlt den Bus an der Kaarlenkatu zu verlassen, das wäre ganz nah an der Castréninkatu, super 🙂 Dann steige ich eben die nächste Haltestelle aus, Franzeninkatu und laufe zurück. Es regnet nur ein bißchen.

Endlich bin ich bei Saara. Es ist schön. Wir quatschen und trinken Tee, sie erzählt mir, dass sie nachher zu einem Fußballspiel geht, ich glaube es war Finnland gegen Kanada und Finnland hat gewonnen. 🙂 Yes.

Leider geht die Zeit auch wieder viel zu schnell rum 🙁 ,  ja ich hasse das. Also muß ich mich auf den Weg nach Puotila machen. Ich laufe durch den Park hinter Kallio kirkko, umrunde endlich mal die imposante Kirche, die schon an meinem allerersten Abend in Helsinki, damals Anfang September 2014 meinen Blick gefangen hat. Über Itäinen Papinkatu und Siltasaarenkatu komme ich am Hakaniemi an und nehme die Metro nach Hause.

Ach ja ein paar Fotos habe ich auch für uns gemacht 🙂

 

 


Karte