Vom Vorort zurück in die City

Ich würde heute noch gerne soviel mehr durch die Vororte schlendern. Einige erinnern  mich an den Vorort in Berlin, in dem ich lebe. Andere …nun ja … sind anders. Es ist aber schön, so Helsinki zu erfahren. Heute wird es aber eklig. Seit ich hier rumstromere hat sich das Wetter verändert. Es schneit, aber nicht dicke, große, fluffige Flocken, sondern diesen kleinen Nieselschnee, der auch als Regen scheiße ist. Gepaart mit Wind weht er nicht nur von Bäumen und Hecken, sondern auch in jede noch so gut abgedeckte Ritze meines Körpers, also Hände, Arme, Füße, Ohren, Kopf. Das Gesicht sowieso, Ich kann die Nase gar nicht so kraus ziehen, wie der Wind mir aufs Gesicht drückt. Aber man kann ja Umgebung auch anders als nur laufend erfahren. Nämlich indem man sich mit dem Bus gemütlich von A nach B, jetzt also von hier  wieder zurück in die City kutschieren läßt. Und  dann ist mir dieser Schneeregen auch egal.