Jakomäki – morgens und abends

10.6.2017
Auringonnousu 3:55 Auringonlasku 22:43
Für mich endet der Tag immer mit dem ins Bett gehen und ich bin immer noch verwirrt, das der Tag um  Mitternacht endet. Deswegen ist der Abschluß von gestern schon der Beginn von heute. Ich komme spät heim, es ist also schon der 10.6.2017, ich habe den Nachtbuss genommen. Wobei das Bild dan der Bushaltestelle in Jakomäki gar nicht nach „nach Mitternacht“ aussieht. Ich liebe finnische Sommernächte. Es ist das beste, was es gibt. Ihr könnt mir gerne was von Bora-Bora. Plamenstrand und Surfen erzählen, ist euch alles gegönnt. Das hier könnt ihr nicht toppen.

Mitternacht in Jakomäki

Mitternacht in Jakomäki

Mitternacht in Jakomäki


Mitternacht in Jakomäki

Mitternacht in Jakomäki


Und dann liegt man irgenwann im Bett und sieht immer noch Lichtstreifen draußen, die nichts mit dem Lampenlicht und dem Mondlicht  zu tun haben. Am liebeten würde ich jetzt in einem Schlafsack auf einer Wiese in Mittelfinnland liegen. Ja ich weiß, dann würde ich mich den Mücken zum Fraße vorwerfen, aber so ohne Mücken, wäre das geil.
In Finnland schlafe ich eh besser, als in Berlin.
Bijay schläft auch schon, als ich heimkomme und morgens noch immer, wobei Sanna-Leena mir Message schickt und meint, er müsse schon lange unterwegs sein. Habe ich, wie immer nicht gehört.
Am Morgen werde ich endgültig in den Keis der Familie aufenommen.
Tikkru geruht nicht nur zu mir ins Bett zu kriegen, sie kuschelt sich unter die Decke, läßt sich kraulen und pfötelt und schnurrt wie bessen 😀
 
Tikkru kommt kuscheln

Tikkru kommt kuscheln


Sie mag mich

Sie mag mich 😀


Nach dem Frühstück ziehe ich wieder abenteuerlustig los. Mal wieder durch die ganze Siedlung und zum Bus nahe dem Kraftwerk, das meinen Namen trägt.
Helen

Helen


Allerdings nehme ich nicht den Bus, der mich zur U-Bahn bringen würde, sondern die Tagesversion des 717N, also den 717. Der fährt auch bis in die Stadt. Nur ich steige früher aus.