digata

Stadin Slangi: digata

digata

digata

Danke an Lauri Nousiainen für dieses Wort aus dem Stadi Slangi, der Helsinkier Umgangssprache!

digata (norm. tykätä, pitää) – stehen auf (mögen, jdm gefallen)
Mä diggaan Berliinin metrosta.

Ich stehe auf die Berliner U-bahn.

Mä diggaan tästä biisistä
ich stehe auf dieses Stück.
Se ei digannu tungoksesta sporassa.

Er/Sie fand es nicht lustig, wie voll die Straßenbahn war.

extra:
spora = straßenbahn/tram

koisata

Stadin Slangi: koisata

koisata

koisata

 

Danke an Lauri Nousiainen für dieses Wort aus dem Stadi Slangi, der Helsinkier Umgangssprache!

koisata – schlafen/pennen – to sleep
Mä olin vitun kännissä ja koisasin dösässä pysäkin ohi.
Ich war total besoffen und habe es verpennt, aus dem Bus auszusteigen.
I was completly drunk, and missed to leave the bus.

Koisaatsä tässä pahuksen rotankolossa?
Schläfst du in diesem verdammten Rattenloch?
Do you really sleep in this damm hole in the wall?

Ootsä tosiaan koisannu koko päivän? Joo tietty, teki gutaa
Hast du wirklich den ganzen Tag geschlafen? Na klar, war super.
Did you really sleep all day? Sure, was great!

hiffata

Stadi Slangi: hiffata

hiffata

Umgangssprache ist schwerer als die Schriftsprache. Ist im deutschen auch so.

Manches kapiere ich nicht so schnell.

En hiffata – i don’t understand – ich verstehe nicht.

Besonders schön finde ich:
Hiffaatsä? Verstehst du? Kapierst du?
welches ohne die Fragesilbe -ko auskommt!

mä hiffaan – ich verstehe 🙂