Tag 7 – Kaivohuone

Die Straßenbahn führt mich wieder direkt zum Kaivopuisto.

Puistokatu

Puistokatu

Heute möchte ich mal intensiver durch den Park gehen. Nicht direkt straight runter zum Meer. Klar das wird auch das Ziel sein. Aber die Karte zeigt mir, das der Park groß ist und vieles zu bieten hat. Das gilt es näher zu erkunden.

Nahe der Iso Puistokatu finden wir das Kaivohuone, Restaurationsgebäude des ehemaligen Badehauses und einziges Überbleibsel dieser Gebäude nach dem sowjetischen Bombardement von 1944. Der Website nach zu urteilen scheint da zwischendurch immer noch der Bär zu steppen. Aber an diesem Septembermittag liegt das Kaivohuone still und star wie ein ruhender See in einem Weihnachstlied.

Hinterm Gebäude auf einer Rasenfläche findet sich dieses hübsche Blumenbeet, in dem zumindest noch die Bienchen summen:

kaivopuistoCIMG0197 kaivopuistoCIMG0198 kaivopuistoCIMG0199 kaivopuistoCIMG0200

 Edit:

gerade mitbekommen, das im Kaivohuone auch eine Bar und Dancefloor untergebracht ist 🙂

Das erklärt warum einige Mädels mal abends in die Richtung abschwirrten, von der Tram aus. Hätte man mir bitte vorher sagen können 😛

Karte:

2 Gedanken zu „Tag 7 – Kaivohuone

  1. Im Kaivohuone war ich sogar mal. Und zwar auch nachts. 😀 Allerdings war das ein Teil der Afterparties zu einer Feier und da hatte man einfach das Teil komplett gemietet. War hübsch da drinnen. Auch wenn meine Erinnerung verschwommen ist, es war immerhin geschätzt 10-11h nach dem allerersten Beginn der Feierei. Nüchtern war wohl niemand mehr. 😀

    • meinst du ich sollte im januar mal eionen verstärkten blick drauf werfen? höt sich gut an was du berichtest.
      nüchtern sein wird wohl überbewertet 😀

Kommentare sind geschlossen.