Winter Tag 2 – Schnee in Munkkiniemi

Mir gefällt Munkkiniemi, schon das Wort ist toll. Leider muß ich mich irgendwann doch wieder auf die Socken Richtung City machen. Also stehe ich mal ne Weile an der Straßenbahnhaltestelle rum. Munkkiniemenpuistotie.

Der Plan ist: mit der 4 bis zum anderen Ende zu fahren, nach Katajanokka. Aber zuerst heißt es warten und dabei die Schneeberge zu bewundern. In Helsinki wird von den Räumdiensten immer alles auf eine Stelle geschaufelt. Das sieht für deutsche Begriffe lustig und imposant aus. Hier wird ja alles auf viele kleine Häufchen geschoben, so das man eigentlich nur damit beschäftigt ist, selbige zu umlaufen.

20150109-munkkiniemiIMG_1286 20150109-munkkiniemiIMG_1287

Karte:

4 Gedanken zu „Winter Tag 2 – Schnee in Munkkiniemi

  1. Der Großteil vom Schnee in Helsinki wird übrigens mit Lastwagen aus der (Innen-)Stadt geschafft. Wichtig ist auch das manuelle Entfernen vom Schnee auf den Dächern (ja, da klettern wirklich Leute rum zum Schneeentfernen) während man sich in Deutschland ja nur mit so kleinen Schneefanggittern zufrieden gibt.

    • das mit dem rausfahren aus der stadt habe ich am sonntagabend gesehen. was schon sehr beeindruckend, wie das mit baggern auf die lastwagen geschaufelt wurde.

    • Oder man hängt ein Schild an die Hauswand (hier in D) mit der Aufschrift „Vorsicht Dachlawine“. 😛 (habe ich schon gesehen, dass das manche so hinschreiben).
      Hätte einmal schon fast so eine „Dachlawine“ abgekriegt, zum Glück war das, was ich abgekriegt habe, nur Pulverschnee, das hat nicht so arg viel ausgemacht. Aber einen Schrecken habe ich schon gekriegt..

      • diese „lässigkeit“ mit der hier in D mit schnee umgegangen wird, so als ob er nicht existieren würde, angefangen von nicht angepaßter fahrweise bis hin zu „dachlawinen“ ist echt unglaublich. immer wieder ohne worte.

Kommentare sind geschlossen.