Löyly bei Nacht

1.1.2017
Das schöne, wenn man sich am Nachmittag des Neujahrstags, dem Löyly nähert oder überhaupt in der Stadt rumläuft, es ist alles so schön beleuchtet. Die Fenster glitzern wie Diamanten. Deswegen finde ich frühes Untergehen der Sonne gar nicht so dramatisch. Zumal sich das im Sommer ja mehr als ausgleicht, wenn man bis wirklich spätabends im Hellen draußen sein kann. In Finnland habe ich auch immer viel mehr das Bedürfnis draußen zu sein, zu laufen, als in Berlin. Schon komisch.
Nun also Löyly. Ich wollte gerade schreiben, dass ich auf den illuminierten Kubus zulaufe. Aber das Löyly ist kein Kubus, es hat eine verdammt unregelmässige Form, zu der mir keine passende Beschreibung einfällt, höchstens die eines kantigen Wales ohne Schwanz. Vielleicht ist es auch ein umgedrehtes, unregelmäßig geformtes Schiff, welches eh nicht schwimmfähig wäre.
Ist aber egal, es ist interessant und es ist beleuchtet.
Als ich da bin, muss ich trotz der dünnen Schneeschicht alle Treppen bis auf’s Dach nehmen. Und ich habe schon mehr als leichte Panik einfach auf die Fresse zu fallen.

Anflug aufs Löyly

Anflug aufs Löyly


Wir nähern uns

Wir nähern uns


Blurry Sea

Blurry Sea


Saunagäste vorm Eintauchen ins Wintermeer

Saunagäste vorm Eintauchen ins Wintermeer


Beleuchtete Dachterasse

Beleuchtete Dachterasse


Beleuchtete Dachterasse

Beleuchtete Dachterasse


Beleuchtete Dachterasse

Beleuchtete Dachterasse


Beleuchtete Dachterasse

Beleuchtete Dachterasse


Treppegeländer mit Licht

Treppegeländer mit Licht


Winterliche Terasse

Winterliche Terasse


Winterliche Terasse

Winterliche Terasse


Winterliche Terasse mit Blick nach Eira

Winterliche Terasse mit Blick nach Eira


Winterliche Terasse  mit hartgesottenem Publikum

Winterliche Terasse mit hartgesottenem Publikum


Winterliche Terasse  mit hartgesottenem Publikum

Winterliche Terasse mit hartgesottenem Publikum


Winterliche Terasse  mit hartgesottenem Publikum

Winterliche Terasse mit hartgesottenem Publikum


Winterliche Terasse  mit hartgesottenem Publikum

Winterliche Terasse mit hartgesottenem Publikum


Eira

Eira


Blick in die Sauna

Blick in die Sauna


Saunaschornstein

Saunaschornstein


 
Ich finde das Löyly urgemütlich. Im Sommer habe ich mit Anksuni die Terrasse genossen und nun lockt im großen Restaurant das brennende Kaminfeuer. Vorher will ich aber einen Tee. Ist nicht mehr so einfach wie im Sommer, denn nun gibt es eine Teekarte.
Ich wühle mich durch sie durch und in dem Moment kauft jemand vor meiner Nase das letzte Korvapuusti. Ist es zu fassen?
Dafür nimmt man mir aber ab, das ich unfallfrei einen Tee auf finnisch betellen und bezahlen kann 😀 Wenigstnes was.
Ist ja immer mein highlight des Tages.
Kaminfeuer im Restaurant

Kaminfeuer im Restaurant


Kaminfeuer im Restaurant

Kaminfeuer im Restaurant


 
Irgendwann ist das Kaminfeuer runtergebrannt und  der Tee leider alle. Also mache ich mich auf den Weg zum Bus.
Die Wartezeit nutze ich, um Anksuni mal schnell mit eine paar Neujahrswünschen zu traktieren.
Und ihr vom Löly zu erzählen.
Sie hat noch die Sommervorstellung und glaubt mir kaum, das es um 16:30 Uhr schon komplett dunkel ist. Da trifft es sich gut, das ich aus dem 14er Bus zum Kamppi ein Beweisfoto schicken kann.
Bus 14 zum Kamppi

Bus 14 zum Kamppi