Busmarathon

28.3.2018
Jakomäki – Kamppi

Geschlafen habe ich wie ein Baby. Ich darf Aavas Zimmer nutzen und kriege nichts mit davon, dass die Familie schon früh zur Kita aufbricht. Sanna-Leena muß selber erst später zur Arbeit, also frühstücken wir dann noch zusammen.  Irgendwann am späten vormittag breche ich auf. Ich bin euphorisch und will Bus 69 erkunden. Also von Jakomäki bis Kamppi fahren. Der Bus fährt auch erst die mir bekannte Route Richtung Malmi. Ein paar Stationen weiter erlebe ich einen Fahrerwechsel. Der neue Fahrer steht nicht  an irgendeiner U-Bahnnahen Station, wie das in Berlin immer der Fall ist, nein er ist mit dem Auto zur Haltestelle fast im Nirgendwo gefahren, übernimmt den Bus und der Fahrer, der nun frei hat, braust mit dem Auto davon. Schlaues System!

Es geht also am Bahnhof von Malmi vorbei, am Malmin Sairaala / Krankenhaus Malmi, späterhin Pukimäen Asema / Bahnhof Pukimäki  – mir kommt es vor als ob der Bus im Zickzack durch Helsinki fährt – wir passieren den Vantaajoki, fahren durch Olunkylä, passieren Käpylä Asema, zu meiner Freude fahren wir auch die Koskelantie lang, wo meine Freundin Babben wohnt. In der Ferne grüßt irgendwann die Hartwall Areena, und wir lassen Pasila hinter uns. Zu meiner Freude geht es dann auch die Nordenskiöldinkatu runter und an der Jäähalli vorbei! Nach über einer Stunde Fahrt sind wir endlich im Busbahnhof vom Kamppi angelangt.

Pew, nun habe ich schon wieder Hunger.

Pohjoinenrautatienkatu

Pohjoinenrautatienkatu

Kamppi

Kamppi

Kamppi

Kamppi

Chapel of Silence

Chapel of Silence

 

 


Schau dir auch die Galerie an!