Herbstglühen im Meripuisto

10.10.2017

Meripuisto

Es ist Ende November und ich kann seit einigen Nächten nicht richtig schlafen. Woran es liegt? Keine Ahnung.
In Helsinki habe ich diese Probleme nie. Auch wenn manchmal die Füße vom vielen Laufen weh tun.
Schon putzig, wie sich eine Stadt manchmal auf das Wohlbefinden auswirken kann. Schlaflosigkeit ist auch nicht immer schlimm, ich kann ja die Zeit nutzen, nicht nur meinen Aufenthalt Revue passieren zu lassen, sondern auch die Bilder und meine Gedanken in diesem Blog zu verbreiten.

Wenn ich durch die Stadt meines Herzens gehe, dann habe ich ja nicht nur meine Kameras bei mir. In meinem Kopf tackert es auch unaufhörlich. Ich sehe auch ständig Strukturen im Mauerwerk, die sich als Texturen eignen, oder interessante Blickwinkel auf etwas banales. Ich habe Serien zu laufen, wie die U-Bahnhöfe zu fotografieren oder das große Stadtteilprojekt oder auch die Verfremdung von Plätzen.
Dieses Mal hab ich auch mit der Veränderung der Perspektive gearbeitet. So habe ich die Kamera oft in Kniehöhe gehalten oder auf eine niedrige Mauer gestellt  und war dann selber überrascht, was dabei herausgekommen ist.

Besonders hat es mir heute der Meripuisto angetan. Eigentlich ist er ja nur ein breiter Grünstreifen zwischen der Merikatu und Merisatamaranta. Das er in die Serie der verfremdeten Plätze einziehen wird, das ist schon klar. Wahrscheinlich werden auf ihm Kühe weiden, wenn wir miteinander fertig sind 😀
Heute genieße ich die schillernden Farben des Herbstes.

Blick nach Munkkisaari

Blick nach Munkkisaari

Spielplatz an der Merikatu

Spielplatz an der Merikatu

Meripuisto

Meripuisto

Meripuisto

Meripuisto

Spielplatz

Spielplatz

Meripuisto

Meripuisto

Meripuisto

Meripuisto

Herbstlaub

Herbstlaub

4 Gedanken zu „Herbstglühen im Meripuisto

Kommentare sind geschlossen.