Sunrise Avenue – Thank you for everything – 🇩🇪

Vorgezogener Beitrag!

9.7.2022

Tonight is the night … das Riesenkonzert im Olympiastadion.
Eigentlich sollte es das letzte Konzert von Sunrise Avenue überhaupt werden und dann fickte uns alle Corona.

Egal. Nun findet das Konzert statt, ohne irgendwelche Einschränkungen.

Mit Bus und Bahn schlage ich mich bis Oopera durch. Aussteigen und auf’s Olympiastadion losgehen.

Olympiastadion

Es hat schon was, dieser Weg Richtung Stadion. Immer mehr Leute schließen sich an oder wir treffen auf die, die uns vorangehen. Ein Pulk wandert zum Stadion.
Ich bin entspannt, ich brauche nicht hetzen, ich habe Sitzplatzkarte.

Vor dem Stadion kann man Ohrstöpsel kaufen, ich habe die Noise-Reduction eingebaut, nennt sich Hörbehinderung.
Noch ein Blick auf den Plan: wo muß ich hin? Ich sitze bei A2!

Stadionplan

Ich marschiere also im Prinzip auf die drei roten Pfeile zu. Dort gibt es so digitale Checkpoints, ähnlich wie am Flughafen für die Boardingpässe.
Ticket drauf halten, einlesen lassen, durch die Sperre gehen.
Dahinter wird der Rucksack kurz kontrolliert.

Nun kann ich das Stadion erkunden, also in Teilen.
Es ist echt imposant. Mich berührt es auch immer, an so historischen Orten zu stehen.

Olympiastadion und Olympiaturm

Nach dem Blick auf die Karte wird mir bewußt, dass ich quasi rechts an der Bühne vorbei gegangen bin.

Stadion

VIP bin ich nicht, aber in die Richtung muß ich.
Vorher einmal am Merch-Stand was kaufen, mache ich sonst nie, but it is the last chance!
Gut in Berlin wäre auch noch Chance gewesen (2.9.2022), da war die Warteschlange aber gefühlt einen halben Kilometer. Hier warte ich knapp fünf Minuten für meinen Sportrucksack und mein Poster. An einem anderen Stand erwerbe ich zwei Trinkbecher, einen für Sanna-Leena und einen für mich.

Die Becher!

Links kann man noch einen Blick auf das Töölön pallokenttä –  das Fußballstadion von Töölö – werfen!

Töölön pallokenttä

Töölön pallokenttä

Und weil es so schön ist:

Olympische Ringe

Irre, der Bau ist von 1952.
Diese Treppe wandere ich dann hoch. Natürlich muß ich a. WC und b. Verpflegung bunkern.
Anschließend hocke ich oben auf meinem Rangplatz und schaue dem Treiben im sich füllenden Innenraum zu.

Die Bühne sieht für mich aus meiner Perspektive im Moment wie ein riesiger Pimmel aus, auch durch die leichte Kurve die sie macht.

Bereich: Bühne – Absperrgitter: Golden Circle

Restliches Feld, in der Mitte Technikzelte

So ein Platz von oben herab hat auch was. Man kriegt einiges so viel besser mit. Ok für Konzertfotos ist der Platz natürlich Mist.

Innenraum mit regem Treiben.

Es füllt sich

Am Ende haben cirka 70.000 Menschen dieses Konzert gesehen. Ich war noch nie mit so vielen Menschen auf einem Gig.

Vorband – hab den Namen vergessen

Wuselnde Menschen  … unten die Tischen: VIP Bereich

Im VIP-Bereich steht man an Tischen, trinkt was, ißt Häppchen und schaut gelangweilt aufs Feld. Für Konzertfotos ist man dort genauso bescheiden platziert, wie ich hier oben. Aber mein Ticket war preiswerter 😀

Was tut man, wenn einen die Vorband langweilt – machen Vorbands mit mir meistens – und man aber keinen Bock auf rumlaufen hat. Man guckt in der Gegend rum und macht Bilder von der Bausubstanz.

Fiat Lux

Es füllt sich immer mehr!

Viel Leute

Manchmal ist es irritierend auf leere Ränge zu schauen, wie hinten links neben der Bühne. Aber da Tickets für zu verkaufen, macht ja null Sinn. Kann man eh nix sehen.

Auch genial diese hohen metallenen Säulen mit den gigantischen Lautsprechern.
Es fährt auch eine Kamera an Seilen hin und her. Das Konzert wird aufgezeichnet und auch live gestreamt. Sanna-Leena schaut in Kivikko mit.

Blick auf die Lautsprecher

Gefülltes Feld und noch leere Ränge

Ist wieder der Moment, wo ich denke: das Stadion wird nicht voll, wie schade. Weil die Ränge immer so lange ungefüllt sind. Doch dann irgendwann: alles voll.

 

Voll

 

Nun kommt der Moment! Es fängt an.

Tonight is the night

Ich hab nun weniger Bilder gemacht, aber ein paar Videos!

Damit könnt ihr besser einen Eindruck bekommen.

Ich bin wie immer begeistert vom Auftritt meiner Band, dieser BandSunrise Avenue –, die mir unendlich fehlen wird, wenn sie im September dann das letzte Konzert ever haben wird.

In Helsinki tobt das Feld, auf den Rängen um mich rum ist es  erstmal seltsam ruhig. Alles Finnen, etwas zurückhaltend. Hinter mir die Reihe ist leer. Also klettere ich über die Stuhllehne und beginne dort zu tanzen. Immer mehr stehen auch auf und tanzen mit, singen mit, klatschen mit.
Am Ende ist es der ganze Block – in Berlin waren es in meinem Block nur eine Handvoll Menschen.
Helsinki hat mich konzertechnisch noch nie enttäuscht.

Ich liebe es, wenn alle Licht machen

sie stehen auf

magic

pure magic

traumhaft

Setlist

  • Thank You for Everything
  • Choose to Be Me
  • Unholy Ground
  • Heartbreak Century
  • Beautiful
  • Afterglow
  • Forever Yours
  • I Can Break Your Heart
  • Lifesaver
  • Home
  • Hurtsville
  • I Help You Hate Me
  • Little Bit Love
  • Never Let Go
  • Welcome to My Life / Stormy End
  • Question Marks
  • Point of No Return
  • Nothing Is Over
  • Keyboard Solo
  • Fairytale Gone Bad
  • Wonderland
  • Hollywood Hills

Details

Auf den Videos kannst du sehen, dass es im Hintergrund neben dem Geschehen auf der Bühne auch Einspieler gab.
Kleine Videosequenzen, die ein wenig Background-Infos gaben, etwas von Helsinki zeigten (vor Forever Yours), in kindliche Anmutung aufzählten, was man alles sein kann – oh Gott, ich liebe Samu dafür – Musiker zeigen wie sie Jacken anziehen oder sich begrüßen. Ach man kann es alles nicht so beschreiben.
Wunderbar war auch: Samu hatte für jeden Auftritt eine speziell designte Jacke. Eine finnische Künstlerin hatte sich mit ihm und auch dem Ort des Auftritts auseinander gesetzt. Einen Einblick bekommst du hier. Auf dem Kanal kann man die Jacken aber auch in groß sehen.
Jeden Abend bekam ein Fan aus dem Golden Circle die Jacke des Abends. Fand ich geil und ich wäre gerne da unten gewesen.

Zu den Videos: mir tut die Qualität leid. Leider zu weit weg und auch wenn ich nun ein besseres iPhone habe, danke an den Sohn für’s Vererben, ist es trotzdem keine DSLR-Kamera.

Videos

Rückweg

Gegen 23:30 war das Konzert zu Ende. Das Olympiastadion hat sich recht zügig geleert. Berlin hatte dann im September mit weniger Zuschauern mehr Probleme, lag eventuell auch daran, dass dort ganz ganz wenige Treppen geöffnet worden waren.
Also Helsinki schneidet auch hier wieder besser ab!
Wettertechnisch: es regnet. Es regnet den ganzen Weg bis zum Rautatieasema. Auf beiden Seiten der Mannerheimintie sind Menschenströme.
Ich habe es versucht zu fotografieren. Leider nur ein verschwommener Eindruck.

Menschenmassen wandern heim.

Irgendwann komme ich nass am Busbahnhof an. Der 92N trägt mich heim. Allerdings verstehe ich Sanna-Leena nun besser, die sagte, dass die Tour lang wäre.

Er fährt gefühlt Stunden.

  • Rautatientori
  • Kaisaniemenpuisto
  • Hakaniemi
  • Hanasaari
  • Suvilahti
  • Kalasatama (M)
  • Kulosaari
  • Tupasaari
  • Kipparlahti
  • Herttoniemi (M)
  • Konemestarinkatu
  • Mekaanikonkatu
  • Muuntajankatu
  • Pikkupurontie
  • Roihupelto
    hier fühle ich mich komplett im Niemandsland, werde auf ewig stranden.
  • Metrovarikko
  • Myllypuron Jäähalli
  • Kauppamyllyntie
  • Mamsellimyllynkatu
  • Kolsintie
    ich könnte schlafen
  • Neulapadontie
  • Orpaanporras
  • Myllytuvantie
  • Karistimentie
  • Myllypuro (M)
    oh etwas Bekanntes, hier war ich schon mal
    ich schöpfe Hoffnung
  • Lallukankuja
  • Karjatanhuanpolku
  • Häyhäntie
  • Humikkalankuja
  • Naapurintie
  • Porttikuja
  • Porttitie
  • Kontula
    sind wir bald da?
  • Keinulaudantie
  • Kurkiauranpolku
    alles so dunkel
  • Kurkiaispolku
  • Harmaahaikarankuja
  • Kuovipolku
  • Kurkimäentie
    endlich!

Um 1:20 bin ich zu Hause!